An der Geburtsstätte des modernen Holzhausbaus

Fer­tig­häu­ser aus Holz? Eine eben­so ein­fa­che wie genia­le Idee nahm zur Wei­ma­rer Zeit in der Klein­stadt Nies­ky in der Ober­lau­sitz ihren Ursprung. Die Ergeb­nis­se aus der Pro­duk­ti­on der Fir­ma Chris­toph & Unmack zie­ren noch heu­te das Stadt­bild. Dass in die­ser Stadt sogar die Kir­che aus Holz ist, ver­steht sich fast schon von selbst. Besu­chen Sie unbe­dingt das Holz­haus-Muse­um (Nies­ky-Muse­um) am Zin­zen­dorf­platz. Kuri­os: Sie fin­den es im ältes­ten Gebäu­de der Stadt, einem Umge­bin­de­haus. Von dort aus weist Ihnen ein Leit­sys­tem den Weg zu den vier Holz­haus­sied­lun­gen Nies­kys. Ins­be­son­de­re das Direk­to­ren­wohn­haus, ent­wor­fen von Archi­tekt Kon­rad Wachs­mann im Bau­haus-Stil, ist eine Besich­ti­gung wert. Es beher­bergt heu­te die Dau­er­aus­stel­lung „Holz­bau­ten der Moder­ne“.